Wienerwald Radmarathon 10.4.2011

Es gibt erste Rennrad-Rennergebnisse vom RSC !!

Unsere „Senioren“ absolvierten heute (10.4.2011) vormittag ihr erstes Rennen in der Senioren-Cup-Saison – den Klassiker Wienerwald-Radmarthon. Es waren 72 km und 924 HM zu bewältigen, eine durchaus anspruchsvolle Kombination.

Als erster von den RSClern kam als 69. Pichl Pepi mit 2h 14min ins Ziel, nur 14:26 Minuten hinter dem Sieger (1h59min). Auch unser Präsident konnte sich bei seiner Premiere als Senior unter die Top 100 platzieren: hervorragender 98. Rang – sicherlich auch seiner neuen Pinarello-Maschine zu verdanken. 🙂 (seine Zeit: 2h 21min)

„Neu-Gast“-Fahrer Gerhard Spadt wurde 93. (2h 20min) und Stockinger Lois 148. (2h 30min)

Ergebnisse hier

Gratulation zur Leistung und weiter so

LG, Helmut

PS: ich hoffe auf einen kleinen Rennbericht über Rennverlauf, Vorabend, usw. 🙂

2 Kommentare

  1. Hallo! Im Auftrag von Muck folgende Infos für uns alle:

    Ideale Vorbereitung fürs Rennen: Anreisetage zuvor mit Einkehr in der Pension, um 20 Uhr war bereits Bettruhe (alle Achtung !!)
    Start war für beide Strecken zur gleichen Zeit.
    Bereits nach 100 Meter ginge es massiv zur Sache, obwohl das Rennen eigentlich noch neutralisiert war.
    Der 1. Unfall nach ca. 5 km – ein Mädel fuhr ungebremst in ein Auto im Gegenverkehr – das Rennen war für sie damit vorbei.
    Der 2. Unfall nach ca. 10 km – Mucks Radel wird attackiert von einem Mitstreiter und hinterlässt einen ordentlichen 8er im Vorderrad – kostete sicher ein paar Watt !

    Damit begann sein Kampf ins Ziel.
    Es folgten nicht allzu steile Berge, dafür extremer Gegenwind, der auf der Rückfahrt dann zudem auch noch drehte, da heißt: nochmals Gegenwind.

    Mucks Kommentar noch: „ins Ziel habe ich mich noch gehechtet und fürs erste Mal war es nicht schlecht; vermutlich wird es aber mein Streichresultat“
    LG
    helmut

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.