RSC besuchte den Giro D’Italia

Am letzten Freitag, den 20. Mai 2011 war es so weit: eine der großen Radrundfahrten – der GIRO D’ITALIA – gastierte in Österreich und der RSC war mit 8 Mannen dabei !!!

Die 13. Etappe führte von Splimbergo auf den Glockner mit Bergankunft auf 2137 Meter.  Muck, Pepi, Gerhard und ich starteten um Punkt 12 Uhr per Bike von Fusch aus auf die Großglockner Hochalpenstraße, Thomas, Loisi, Meili und Walter fuhren in „unserem Begleitfahrzeug“.

Daten: 20,7 km bis zum Fuscher Törl, rund 1560 HM; Zeit: 1:46h bzw. Muck und ich 1:53h.

Danach ging es gleich wieder retour nach Fusch, wir holten das Auto und kamen genau rechtzeitig zum Finale wieder rauf. Die Profis kamen ja von der Heiligenblut-Seite rauf und mussten leider die letzten km im Regen absolvieren. Am Ende siegte Rujano vor dem Gesamtführenden Contador.

Für mich war es sehr beeindruckend zu sehen, wie sich die Fahrer nach 2 Wochen Giro noch locker und schnell bewegten, obwohl dennoch einige Gesichter schon ziemlich gezeichnet waren und der Blick bei manchen ziemlich in die Leere ging. In Summe ein Super Elebnis!

Fotos sind in der Galerie

LG Helmut

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.