Sonntags-Doppeleinsatz Teil 2: Waidhofner – Frühlings-Radmarathon

Ebensfalls am Sonntag ging der Waidhofner RAIFFEISEN – Frühlings-Radmarathon über die Bühne:

www.radmarathon.at sagte „Verkehrsarme, landschaftlich sehr schöne Strecke entlang der Niederösterreichischen Eisenstraße.“ – Hörte sich gut an und so folgten Muck und Norbert der Einladung.

In diesem Jahr ging es laut Veranstalter von Start und Ziel beim ASKÖ-Haus Richtung Weyer und über den „Saurüssel“ zurück ins Ybbstal. Über Hollenstein, Göstling und Lunz/See ging es weiter über den Grubberg. Vorbei an Gaming, Scheibbs und vom Erlauftal über Gresten, und die Grestner Höhe nach Ybbsitz und die letzten Kilometer zurück ins Ziel. Insgesamt standen 125 Kilometer mit rund 1100 Höhenmetern am Programm.

Ergebnisse fand ich online keine – ev. kann mal Norbert oder Muck hier berichten, wie es Ihnen ergangen ist.

LG Helmut

2 Kommentare

  1. Norbert wurde in der 2. Gruppe (lauter Viecher) hervorragender 22. und Much toller 201.
    Gratulation zu dieser Tollen Leistung, Andi

  2. Das war eine schöne und vor allem gut gesicherte Veranstaltung. Bei den vielen Verletzungen im Verein und bei den Rennen in letzter Zeit wird das für mich immer wichtiger. Gute Besserung den Betroffenen Kollegen! Zudem bin ich sehr glücklich über mein bisher bestes Rennen. Daher möchte ich mich vor allem bei Muck und Andi bedanken, die mir im letzten Jahr viel beigebracht haben. Danke!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.