King of the Lake 30.9.2017

Gestern fand bei prächtigstem Herbstwetter wieder das Einzelzeitfahren rund um den Attersee statt, und wir waren stark vertreten:

RSC Wolfsegg+RC ARBÖ Voest: Andi Kaltenbrunner, Christof Lindner, Philipp Reindl, Siegfried Osterkorn erreichten in der Klasse  <160 den 7. Platz mit einem Schnitt von 42,8 km/h

RSC Wolfsegg 2: Distler Hubert, Gittmair Hans, Pichler Thomas und Doppler Christian  erreichten den 21. Platz mit einem Schnitt von 38,8 km/h! (Rang 21 in der Klasse RR160+)  Die 4 hatten sich vor dem Start schon die Renntaktik zurecht gelegt, die ging aber lt. Muc schon auf der Startrampe verloren….

Durch ein Missgeschick beim Transponder montieren kam Muc sogar im Ziel an 😉 Danke Christian, dass du ihn auf die Ergebnisliste gerettet hast … Muc hat gemeint, einer von euch könnte doch bitte in den Kommentaren erzählen, wie das Gefühl war über die Ziellinie zu fahren – er war ja leider nicht dabei. (Er hat in Steinbach aufgegeben, und sich einen Radler gekauft 🙂 )

Pepi Bichl ist (schon) wieder der  King of the Lake 2017 in der Klasse RR70+ mit einem Schnitt von 34,4 km/h

Roland Wiesinger wurde in der Klasse U40  hervorragender 31. mit einem Schnitt von 41,6 km/h.

Wir gratulieren euch allen, zu diesen tollen Leistungen!!!!

(Fotos in der Galerie: diverse Rennen)

 

Ein Kommentar

  1. Pepi – ein wahrer König !

    Roland mit einem Wahnsinns-Schnitt und nur knapp 1,5 Minuten hinterm RSC Team !!!
    Respekt vor alle euren Leistungen !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.