Wachauer Radtage 2019 | Raiffeisen Power-Marathon

Ich fuhr dieses Jahr wieder beim Raiffeisen Power-Marathon mit, nur dieses Mal für den RSC Wolfsegg und auf einer etwas veränderten Rennstrecke. Die Strecke zog sich über 92 km hinweg und wies 942 Höhenmeter auf. Um 9.00 Uhr vormittags fiel bei Sonnenschein und 15°C der Startschuss.

 Anfangs musste ich beim Massenstart einige Energie aufwenden, um in den vorderen Teil des Feldes zu kommen. Bei ca. 15 Kilometer wurde es im Feld hektisch, da immer wieder Attacken gefahren wurden. Erst bei ca. 25 Kilometer beruhigte sich das Spitzenfeld wieder und es hat sich eine ca. 50 Mann große Spitzengruppe gebildet.

Dann fuhr die Spitzengruppe geschlossen bis zum letzten Anstieg. Dort konnte ich meine Stärken ausspielen und kam oben unter den Top 10 an. Jedoch verlor ich bei der Abfahrt und den letzten geraden Kilometern noch einige Positionen.

 Schlussendlich erreichte ich den 21. Platz mit einer Zeit von 2:23:48.

 Benedikt Sametiger 14.7.2019

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.